panelarrow

Erfolgsberater – motivierende Business-Seminare

Mehr Zeit, mehr Umsatz, mehr Motivation!

Wichtige Versicherungen für Unternehmer

| 0 comments

Gastartikel:

Einige Versicherungen sind für Unternehmer enorm wichtig, um finanziellen und gesundheitlichen Belastungen vorzubeugen.

Unternehmer haben das Privileg, eine private Krankenversicherung (PKV) abschließen zu können. Diese bietet bei Weitem mehr als die gesetzliche Krankenversicherung (GKV) und ist zudem häufig preiswerter. Die GKV berechnet die Beiträge nach dem Einkommen des Versicherten und darf zudem Zusatzbeiträge verlangen. Bei der PKV hingegen sind Ihr Alter, Ihr Geschlecht, Ihr Beruf und Ihr Gesundheitsbild bei der Beitragsberechnung entscheidend. Somit können junge und gut verdienende Unternehmer nicht nur den umfassenderen Versicherungsschutz der PKV genießen, sondern auch von geringeren Kosten profitieren. Zu der Vielzahl an möglichen Leistungen, die bieten, zählen die Chefarztbehandlung, Heilpraktikerleistungen und das Einbettzimmer bei Krankenhausaufenthalt.

Gerade für Unternehmer ist auch eine private Berufsunfähigkeitsversicherung äußerst wichtig. Unternehmer erhalten in der Regel keine staatliche Unterstützung bei Berufsunfähigkeit. Selbst im unwahrscheinlichen Fall, dass Sie staatliche Hilfe bekommen, können Sie nicht viel erwarten. Sogar die volle staatliche Erwerbsminderungsrente bietet nur rund 30 Prozent des letzten Bruttogehalts. Die private Berufsunfähigkeitsversicherung hingegen leistet schon bei 50-prozentiger Berufsunfähigkeit die Zahlung, die Sie mit der Versicherung vereinbart haben. Wichtig hierbei ist, dass Sie im ersten Schritt mehrere Berufsunfähigkeitsversicherungen zusammen mit einem Experten vergleichen. Achten Sie darauf, dass die Versicherung laut Vertrag wirklich bei 50-prozentiger Berufsunfähigkeit zahlen muss.

Eine der bedeutsamsten Versicherungen für Ihre Firma ist die Betriebshaftpflichtversicherung.
Diese trägt Personen-, Sach- und Vermögensschäden, die durch Ihr Unternehmen entstehen. Häufig bewegen sich die damit verbundenen Kosten in Millionenhöhe. Gerade wenn ein besonders hohes Risiko besteht, dass Verbraucher oder Angestellte zu Schaden kommen können, sollten Sie eine Firmenhaftpflichtversicherung abschließen.

Unternehmer erhalten im Normalfall keine staatliche Rente und müssen daher privat vorsorgen. Die sinnvollste Option ist die Rürup-Rente, da diese eine umfassende staatliche Förderung bietet. 2010 sind 70 Prozent der von Ihnen geleisteten Einzahlungen in die Rürup-Rente von der Steuer absetzbar. Dieser Satz steigt jährlich um 2 Prozent. Zudem wird Ihr Geld verzinslich angelegt, sodass Sie von hohen Renditen profitieren können.

Schreibe einen Kommentar

Required fields are marked *.


Better Tag Cloud