panelarrow

Erfolgsberater – motivierende Business-Seminare

Mehr Zeit, mehr Umsatz, mehr Motivation!

Die 13 größten Fehler beim E-Mail Marketing

| 1 Comment

E-Mail Marketing ist heute eines der effektivsten Marketing-Instrumente. Richtig angewendet, kann es Ihrem Umsatz einen Schub versetzen. Leider schleichen sich immer wieder Fehler ein, die einen Erfolg dieser Aktionen behindern oder ganz unmöglich machen. Im Folgenden habe ich daher einige der gravierendsten Fehler aufgelistet, die Sie bei Ihrem E-Mail-Marketing unbedingt vermeiden sollten.

Fehler No. 1:

Keine wirkungsvolle Betreffzeile. Ohne die wird kein Leser animiert, Ihre Mail überhaupt zu öffnen!

Fehler No. 2:

Kein überzeugendes Angebot. Viele Unternehmer glauben, dass ihre Mail an sich schon Grund genug für den Leser ist, sie zu öffnen. Falsch! Das klappt vielleicht beim ersten Mal, nicht aber auf Dauer. Sie brauchen ein starkes Angebot, damit die Leser immer wieder gern Ihre Mails öffnen und im günstigsten Fall eine Bestellung auslösen.

Fehler No. 3:

Der Nutzen kommt nicht klar zum Ausdruck. Ihre Leser möchten nur eines wissen: „Was habe ich davon, wenn ich diese Mail jetzt lese? Hilft sie mir, mein Problem zu lösen?“Zielt Ihre Mail nicht exakt darauf ab, war Ihre Mühe umsonst.

Fehler No. 4:

Sie haben sich nicht die Erlaubnis Ihrer Kunden geholt, E-Mails schicken zu dürfen (opt-in-Verfahren). Ohne diese Erlaubnis dürfen E-Mails nicht versandt werden werden.

Fehler No. 5:

Ihr Newsletter enthält viele Fehler. Das kann die Grammatik, die Rechtschreibung oder Tippfehler betreffen. Die Leser schließen von solchen unprofessionell geschriebenen E-Mails auf Ihr Angebot.

Fehler No. 6:

Das Abmelden ist schwierig (E-Mail zum Abmelden zurückschicken etc.). Verwenden Sie am besten einen Link am Ende Ihres Newsletters, der zu einer separaten Webseite führt, auf der der Empfänger seine Daten verwalten kann: zum Austragen, Ändern oder zum Wechsel der Liste (falls möglich).

Fehler No. 7:

Sie bieten keine interessanten Inhalte, die für Ihre Besucher einen wirklichen Wert darstellen. Und: Sie werben zu viel in eigener (oder fremder) Sache.

Fehler No. 8:

Sie versenden Ihre E-Mails von Ihrer eigenen E-Mail-Adresse, statt sich eines Providers zu bedienen.

Fehler No. 9:

Sie löschen den Empfänger nicht aus der Liste, obwohl er sich abgemeldet hat.

Fehler No. 10:

Sie testen Ihre E-Mails nicht, bevor Sie sie aussenden.

Fehler No. 11:

Zu viele E-Mails. Sie überschwemmen Ihre Leser regelrecht mit E-Mails (sehr beliebt bei englisch-sprachigen Newslettern) – die bestellen entnervt ab.

Fehler No. 12:

Zu wenig E-Mails. Wenn Sie Ihren Kunden nur vier mal im Jahr eine Mail schicken, werden Sie mit Ihren Angeboten bald in Vergessenheit geraten.

Fehler No. 13:

Sie geben Ihrem Besucher keinen Grund, jetzt zu handeln! Sie müssen Ihren Besuchern genau sagen, was sie tun sollen, um in den Genuss Ihres Angebotes zu kommen. Ist das nicht klar, werden sie es nicht machen.

PS: Wenn Ihnen dieser Beitrag gefiel, dann
… sagen Sie es doch bitte weiter per E-Mail.
… oder schreiben Sie einen Kommentar.
… oder abonnieren Sie neue Beiträge per E-Mail oder RSS.


One Comment

  1. Pingback: Erfolgstipps, Ausgabe September 2010 - Seminare für geschäftliches und persönliches Wachstum

Schreibe einen Kommentar

Required fields are marked *.


Better Tag Cloud